Diese Website ist optimiert für die horizontale Ansicht. Bitte drehen Sie Ihr Gerät, bevor Sie fortfahren.

Amit Kheradia
Amit Kheradia
Education and Technical Support Manager

Gerätschaften für die Lebensmittelverarbeitung als wichtiger Bestandteil der Lebensmittelsicherheit

Utensilien zum Verarbeiten von Lebensmitteln, wie z. B. Eimer, Handschaufeln, Schaber und Schaufeln, spielen in Anlagen für die Lebensmittelverarbeitung eine wichtige Rolle. Da sie mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, sollten sie Eigenschaften aufweisen, die die Lebensmittelsicherheit erhöhen und keine zusätzlichen Risiken mit sich bringen. Zu diesen Merkmalen gehören die Farbcodierung, eine vollständige Einfärbung und/oder ein hygienegerechtes Design. Sie sorgen dafür, dass Vikans Gerätschaften für die Lebensmittelverarbeitung stets für ihren jeweiligen Zweck geeignet sind.

Farbcodierung

Die Farbcodierung ist wichtig für Reinigungsgeräte. Noch wichtiger ist sie jedoch für Geräte der Lebensmittelverarbeitung, die bei jedem ihrer Einsätze direkt mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Sie erfolgt oftmals in Abhängigkeit von Prozessen, Zonen oder Geräten. Bei Gerätschaften für die Lebensmittelverarbeitung bringt es in der Regel den größten Vorteil, die Farben nach Prozessschritten zu trennen.

Zum Beispiel können grüne Werkzeuge für rohe Lebensmittel und blaue für Endprodukte eingesetzt werden. Da viele Utensilien der Lebensmittelverarbeitung klein und leicht zu tragen sind, ist eine visuelle Kennzeichnung wichtig, die zeigt, zu welchem Prozessschritt jedes Utensil gehört. Alternative Farben wie Pink oder Limettengrün können verwendet werden, um das Vorhandensein von Allergenen zu signalisieren.

Icon Colour Coding

Wenn Geräte für die Lebensmittelverarbeitung farbcodiert werden sollen, ist es ratsam, sie vollständig einzufärben. Das erleichtert das Erkennen der Farbe zum Zweck der hygienischen Zoneneinteilung. Außerdem fällt das Gerät dadurch sofort ins Auge.

Leitfaden für die Farbcodierung

Leitfaden für Geräte der Lebensmittelverarbeitung


Hygienedesign und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften

Ein hygienegerechtes Design bewirkt, dass die Geräte leichter zu reinigen sind und in der Lebensmittelbranche sicherer verwendet werden können.

Die European Hygienic Engineering Design Group (EHEDG) hat die folgenden Prinzipien für ein solches Design definiert:

  • Die Geräte sollten keine Bereiche aufweisen, in denen sich Verschmutzungen festsetzen können oder die schwer zu reinigen oder zu trocknen sind.

  • Die Geräte sollten aus einem Stück hergestellt sein – oder zum Reinigen zumindest leicht zu demontieren und wieder zusammenzubauen sein.

  • Die Geräte sollten über Oberflächen verfügen, die glatt und porenfrei sind.

  • Die Geräte sollten sorgfältig hergestellt und langlebig sein.

  • Die Geräte sollten aus Materialien bestehen, die leicht zu reinigen und für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet sind.
EHEDG Logo

Die gleichen Prinzipien, die bei der Entwicklung von Vikans herausragenden Reinigungsgeräten angewandt wurden, kamen auch bei der Gestaltung der Gerätschaften für die Lebensmittelverarbeitung zum Einsatz: Unsere Messbecher und Handschaufeln zeichnen sich durch glatte Konturen ohne spitze Innenwinkel aus, durch die schwer zu reinigende Ecken entstehen könnten. In Kombination mit einer Bauweise aus einem Stück und glatten Oberflächen wird so gewährleistet, dass unsere Geräte für die Lebensmittelverarbeitung leichter zu reinigen sind.

Vikans Gerätschaften für die Lebensmittelverarbeitung werden aus Nylon und/oder Polypropylen hergestellt. Die Materialzusammensetzung ist dabei abhängig vom Gerät und seiner bestimmungsgemäßen Verwendung. Die beiden Kunststoffe sind langlebig, sicher für den Kontakt mit Lebensmitteln und können Temperaturen von bis zu 175 bzw. 100 °C standhalten. Utensilien aus Nylon oder Polypropylen können darüber hinaus in Industriespülmaschinen oder Autoklaven gereinigt werden.

Die zugehörigen Konformitätserklärungen gemäß Verordnung (EU) Nr. 10/2011 sind auf der Vikan-Website abrufbar. Sie geben an, dass die für die Herstellung jeder Gerätschaft verwendeten Materialien für den Kontakt mit Lebensmitteln geeignet sind.

Häufig verwendete Gerätschaften für die Lebensmittelverarbeitung

Jedes Gerät oder Utensil, das mit Lebensmitteln in Kontakt kommt, sollte dafür geeignet sein und idealerweise eine Farbcodierung und ein hygienegerechtes Design aufweisen. Geräte, die in verschiedenen Verarbeitungsschritten häufig mit Lebensmitteln in Kontakt kommen, erfordern jedoch besondere Aufmerksamkeit, um die Wahrscheinlichkeit einer Kreuzkontamination oder eines Kreuzkontakts mit Allergenen zu minimieren. Nachfolgend werden drei Produkte vorgestellt, die besondere Pflege benötigen.

1. Schaber
Diese Utensilien kommen direkt mit Lebensmitteln in Kontakt und können in jeder Phase der Produktion eingesetzt werden – zum Schieben, Ziehen und Abschaben von Rohstoffen bis hin zum Bewegen von Endprodukten. Die Schaber sollten aus langlebigen Materialien hergestellt sein, damit sie nicht brechen, wenn sie für schwere Lebensmittel eingesetzt werden. Sie sollten eine andere Farbe als das Lebensmittelprodukt aufweisen, aber dennoch zum restlichen Farbcodierungsplan der Anlage passen.

2. Messbecher
Messbecher werden oft zum Abmessen einer Vielzahl von rohen Lebensmittel verwendet, bevor diese miteinander vermischt und verarbeitet werden. Sie sollten farbcodiert sein, um einen Kreuzkontakt mit Allergenen oder eine Kreuzkontamination zwischen rohen und verarbeiteten Lebensmitteln zu verhindern.

3. Handschaufeln
Wie die Messbecher werden die Handschaufeln sowohl vor als auch nach der Verarbeitung von Lebensmitteln verwendet. Da sie leicht von einer Station zur nächsten transportiert werden können, besteht ein hohes Verwechslungsrisiko zwischen den einzelnen Prozessschritten. Diese Utensilien sollten daher eine Farbcodierung aufweisen. Sie sollten auch ein hygienegerechtes Design bieten, damit sie leicht zu reinigen sind.

Webseite Geräte für die Lebensmittelverarbeitung

Sortiment der Geräte für die Lebensmittelverarbeitung

Genau wie die Lebensmittelsicherheit sollten auch die Farbcodierung und der Einsatz von Gerätschaften mit Hygienedesign am gesamten Standort eingehalten werden. Beides in Kombination kann dazu beitragen, das Risiko einer Kreuzkontamination oder eines Kreuzkontakts mit Allergenen zu minimieren, wodurch die Lebensmittelsicherheit erhöht wird.

Katalog der Geräte für die Lebensmittelverarbeitung

0 Kommentare