Diese Website ist optimiert für die horizontale Ansicht. Bitte drehen Sie Ihr Gerät, bevor Sie fortfahren.

Fallstudie - UCLH

UCLH konnte Ausbreitung vor Infektionen reduzieren

"Vikans Reinigungssystem auf der Grundlage von Reinigungswagen und einem speziellen Wischbezügelöser macht die manuelle Handhabung schmutziger Wischbezüge überflüssig und minimiert die damit verbundenen Risiken der Kreuzkontamination. Unsere Reinigungskräfte waren besonders angetan von den verstellbaren Gerätestielen, die leichte und einfache Bewegungen über die Fußböden ermöglichen, was wiederum die Gefahr von Wiederholungsbelastungen an Muskeln und Gelenken reduziert."

- Site Services Manager im The Heart Hospital.

Über UCLH

Das University College London Hospitals (UCLH) NHS Foundation Trust betreibt sechs Krankenhäuser. Zwei von ihnen, das UCLH Heart Hospital und das National Hospital for Neurology and Neurosurgery (NHNN) haben mehr als 1200 Mitarbeiter und behandeln jährlich etwa 7500 stationäre und mehr als 125.000 ambulante Patienten.

UCL Hospital logo

Die Herausforderung

Von traditionellen Desinfektionsmitteln wie QAV, die zum Schutz vor Krankenhausinfektionen und anderen Krankheitserregern verwendet werden, ist bekannt, dass sie gesundheitsschädigend sind, die Bausubstanz angreifen und in einigen Fällen auch zu Antibiotikaresistenz führen. UCLH suchte daher nach alternativen Möglichkeiten zur effektiven Bakterienentfernung.

Die Lösung

Nach der Untersuchung der Reinigungsprodukte und -geräte verschiedener Wettbewerber wählte UCHL das Mikrofasersortiment von Vikan, da es die beste Infektionsbekämpfung und die höchste sichtbare Sauberkeit bot und gleichzeitig die gesuchte hochwertige und preiswerte Reinigungslösung darstellte. Vikan erfüllte außerdem auch die anderen wichtigen Kriterien von UCLH, wie einfache Handhabung, Farbcodierung und laufender technischer Support. 

Besonderes Interesse rief der Vikan Reinigungswagen mit vorbereiteten Wischbezügen und Tüchern hervor, der an jede Arbeitsaufgabe angepasst werden kann. Das Vikan-System ermöglicht eine Reduzierung der Kreuzkontamination durch die Zuteilung der Wischbezüge und Tücher zu vordefinierten Reinigungszonen.

Die anwendungsbereiten Geräte und das Ein-Schritt-Verfahren führen zu fast trockenen Oberflächen in einem Reinigungsgang, was die Rutschgefahr verringert und gleichzeitig Zeit spart, wobei keine feuchten Flächen entstehen, die das Bakterienwachstum begünstigen.

Darüber hinaus ermöglicht das Vikan-Sortiment auch ergonomischere Arbeitsmethoden für die Reinigungskräfte. Deren Gesundheit wird zum einen durch die Gestaltung der Geräte und zum anderen durch die Vermeidung des Tragens schwerer Wassereimer geschützt. Außerdem werden durch den geringeren Verbrauch an Wasser und Reinigungsmitteln die Umweltauswirkungen reduziert und die Lebensdauer der Textilmaterialien verlängert.